Elektronikprojekt Teil 2 / Electronics project part 2

in palnet •  14 days ago 

Teil 2

Hallo Elektronikfreunde.

Die Grundlage von Projekt1 bildet ein 300VA Ringkerntrafo und das Buck-Boost-Modul DSP 5015.
Im Bastelschrank verstaubte schon einige Jahre ein Zeitgeber aus den 80er Jahren mit einem für dieses neue Projekt passendem Gehäuse. Die Herausforderung besteht darin, die vorhandenen Löcher der Frontplatte so zu nutzen und zu erweitern, dass sich eine einigermaßen ordentliche Ansicht ergibt. Dabei war es gar nicht einfach passende Buchsen und Bedienelement zu finden.

Hier ein Bild von dem leeren Chassis.

Chassis.jpg

Die Kaltgeräte – Steckbuchse stammt vom alten Gerät und besitzt für beide Kontakt eine Sicherung.

Kaltgerätesteckdose01.JPG

Hier die Ansicht der Frontplatte

Vorderansicht01.jpg

Für das DSP5015 Modul wurde der rechteckige Ausschnitt mit der Feile ausgearbeitet. Hier war vorher das Timer-Display angebracht. Die darunterliegenden 4 Löcher sollen die Anschlussbuchsen für die Stromausgabe werden. Leider haben diese 2 verschiedene Durchmesser, so dass es sehr schwierig war, passende Buchsen oder Anschlüsse zu finden, welche dann auch kurzzeitig 15Ampere verkraften können.

Auf der rechten Seite, über dem kleineren rechteckigen Ausschnitt, war ein Loch mit 12mm Durchmesser, in welchem ein Taster verbaut war. Im Internet fand ich dieses im Bild gezeigte kleine AC-Modul mit Spannung, - Strom, - und Frequenzanzeige. Der Einbaudurchmesser ist 22mm. Das Loch habe ich mit einem Kegelbohrer aufgebohrt.
Bei der Planung des Projekts stand ich vor der Entscheidung einen Trafo oder ein Schaltnetzteil zu verwenden.
Ich habe mich für einen Trafo entschieden da man diesen auch mal kurzzeitig Überlasten kann und man eine sichere Netztrennung hat. Außerdem sind viele Schaltnetzteile nur zwischen 110 und 240Volt zugelassen und wie man im oberen Bild sehen kann liegt mein Netz gerade bei 241Volt.
Außerdem will ich ohne Lüfter auskommen damit in der Werkstatt kein zusätzlicher Lärm entsteht.
Bei Schaltnetzteilen dieser Leistungsklasse ist oft ein kleiner Lüfter verbaut der sehr laut ist.

Ringkerntrafo 2.jpg

Meine Wahl viel auf einen Ringkerntrafo 300VA.
Primär: gelb-gelb 230Volt
Sekundär braun – grün - rot - blau 2x18Volt – 2x8,33A
Das ergibt nach Gleichrichtung mit Kondensator im Leerlauf rund:
2x18V = 36V x 1,41 = 50,76Volt
In Deutschland darf die Netzspannung um 10% schwanken. Das Bedeutet das aus 230Volt auch mal 253Volt werden können. Das muss man bei der Auslegung von Netzteilen beachten.
Rechnerisch sind das dann: 39,6Volt x 1,41= 55,836 Volt.
Das bedeutet das alle angeschlossenen Bauteile eine Spannung von 56Volt vertragen müssen. 50Volt Kondensatoren sind zu schwach also sollten das mindestens 63Volt – Typen sein. Auch das Buck-Boost-Modul muss eine Eingangsspannung von über 56Volt vertragen.
Meine Wahl war daher das DSP5015 ohne USB

Auswahlliste der DSP-Module

Modellvarianten.jpg

Hier ein Bild vom Modul

DSP5015_1.jpg

Ich denke das war für heute genug Theorie.
In der nächsten Fortsetzung gibt es den Übersichtsschaltplan.

Fortsetzung folgt…….

Google translator

Hello electronics friends.

Project1 is based on a 300VA toroidal transformer and the Buck Boost module DSP 5015.
A timer from the 80s with a housing suitable for this new project had been gathering dust in the craft cabinet for several years. The challenge is to use and expand the existing holes in the front panel so that a reasonably neat view results. It was not easy to find suitable sockets and controls.

Here is a picture of the empty chassis.

Chassis.jpg

The cold device socket comes from the old device and has a fuse for both contacts.

Kaltgerätesteckdose01.JPG

Here is the view of the front panel

Vorderansicht01.jpg

For the DSP5015 module, the rectangular cutout was worked out with the file. The timer display was previously installed here. The 4 holes below should be the connection sockets for the current output. Unfortunately, they have 2 different diameters, so it was very difficult to find suitable sockets or connections, which can then temporarily withstand 15 amps.

On the right side, above the smaller rectangular cutout, was a hole with a diameter of 12mm, in which a button was built. On the Internet I found this small AC module shown in the picture with voltage, current, and frequency display. The installation diameter is 22mm. I drilled the hole with a tapered drill.

When planning the project, I was faced with the decision to use a transformer or a switching power supply.
I decided on a transformer because you can overload it for a short time and you have a safe mains disconnection. In addition, many switching power supplies are only allowed between 110 and 240Volt and as you can see in the picture above, my network is currently at 241Volt.
I also want to get along without a fan so that no additional noise is generated in the workshop.
Switching power supplies in this performance class often have a small fan that is very loud.

Ringkerntrafo 2.jpg

My choice was a toroidal transformer 300VA.
Primary: yellow-yellow 230Volt
Secondary brown - green - red - blue 2x18Volt - 2x8.33A
After rectification with a capacitor, this results in round idling:
2x18V = 36V * 1.41 = 50.76Volt
In Germany, the grid voltage may fluctuate by 10%. That means that 230Volt can sometimes be 253Volt. You have to take this into account when designing power supplies.
In terms of calculation, these are: 39.6 volts * 1.41 = 55.836 volts.
This means that all connected components have to withstand a voltage of 56Volt. 50Volt capacitors are too weak so that should be at least 63Volt types. The Buck Boost module must also tolerate an input voltage of over 56Volt.
So my choice was the DSP5015 without USB

Selection list of the DSP modules

Modellvarianten.jpg

Here is a picture of the module

DSP5015_1.jpg

I think that was enough theory for today.
In the next sequel there is the overview circuit diagram.

Sequel follows…….

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Steem on und weiter viel Erfolg...

Du hast ein kleines Upvote vom German-Steem-Bootcamp erhalten.

Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/HVh2X9B

Aktueller Kurator ist @don-thomas

DONNERSTAGS findet bei uns ab 19 Uhr die Quasselstunde(n) statt wo du nicht nur mit uns reden kannst - es werden auch tolle Preise verlost
Du möchtest keine Upvotes (mehr) von uns erhalten? Eine kurze Mittelung unter diesen Kommentar reicht.
Dem Upvote von uns folgt ein Trail der weitere Upvotes von unseren Unterstützern beinhaltet. Hier kannst du sehen wer diese sind und auch erfahren wie auch du uns und somit die deutschsprachige Community unterstützen kannst.
  ·  14 days ago Reveal Comment